28 Dinge über mich, die ihr noch nicht wusstet

28 Fakten

Chris von Stylepeacock hat wieder zu einer kleinen Blogparade aufgerufen. Diesmal dreht es sich um das Thema „So viele Dinge über mich, wie ich Lebensjahre zähle„. Ihren Beitrag findet ihr hier. Da ich dieses Jahr noch 28 werde, gibt es jetzt  für euch 28 Dinge, die ihr noch nicht über mich wusstet.


Los geht’s

1. Ich bin 1988 in Dresden, also noch in der DDR geboren.

2. Ich besitze noch meinen super-duper DDR-Impfausweis, den meine Ärzte lieben. „Neeeeein, den behalten sie mal schön, der ist so übersichtlich.“

3. Ich habe sehr junge Eltern – meine Mama hat mich mit 18 bekommen – mein Vater war damals 19.

4. Das erste Mal bin mit mit 4 Jahren ganz allein von Dresden nach Köln/Bonn mit Lufthansa 2 Wochen zu meinen Großeltern in den Urlaub geflogen.

5. Meine Eltern waren nicht nur jung, sondern auch ziemlich crazy – als ich 7 war sind wir im Sommer 6 Wochen durch Mexico nur mit Rucksäcken gereist.

6. Nach der Trennung meiner Eltern, habe ich 6 Jahre mit meiner Mama und meinen Großeltern zusammen gewohnt.

7. Ich habe (ca. 3 Jahre) mit meinem Opa zusammen Mundharmonika im Verein gespielt.

8. Mit der Mundharmonika-Gruppe war ich 10 Tage in Peking und habe unter anderem auf der Chinesischen Mauer und auf dem Platz des himmlichen Friedens Mundharmonika gespielt. Ich glaube das war 1999.

9. Als Teenie hatte ich einen wirklich heftigen Style – Ich sag nur Schlaghose & Plateau Schuhe.

10. Eine zeitlang hat meine Cousine mit bei uns im Haus gewohnt, da sie eine Ausbildung zur Friseurin im Nachbarort gemacht hat. Das hatte zur Folge, dass ich meine Friseur sehr oft geändert habe. Wasserstoffblond, blaue Strähnchen, pinke Strähnchen, pinke Spitzen, lila Spitzen uuuuuuund mein absolutes persönliches Highlight – die Dauerwelle – ich habe wirklich alles ausprobiert… War ja quasi umsonst.

11. 2005 habe ich einen Schüleraustausch in Roxboro North Carolina gemacht. In diesem Zuge habe ich auch New York und Washington besucht.

12. In meinem kurzen Leben bin ich schon wirklich viel herum gekommen. Ich war schon in über 25 verschiedenen Ländern. Mexico, USA und China waren dabei die entferntesten Länder.

13. Obwohl ich schon soweit weg von zu Hause war, ist mein Lieblingsort garnicht sooo weit von Deutschland entfernt. Edinburgh – Schottland ist für mich das schönste Land überhaupt. Irgendwie fühle ich mich dort jedes Mal als wäre ich zu Hause angekommen :)

14. Ich habe so einiges an Nebenjobs gemacht. Aushilfe im Getränkemarkt, an der Uni Studenten betreut, Aushilfe bei Esprit. Der abgedrehteste Nebenjob war als Alkomat Patrouillie. Da habe ich auf Party im Politessenkostüm gegen Geld bei Besoffenen Alkoholtests mit so einem Gerät von der Polzei durchgeführt.

15. 2008 habe ich mein Abitur gemacht und angefangen zu studieren. Zuerst habe ich Lebensmittelchemie studiert, habe mich aber nach einem Jahr entschieden mich auf Chemie umzuschreiben.

16. 2009 habe ich im Studium meinen Liebsten kennengelernt. Er war Assistent in einem meiner Praktika.

17. Im April 2013 heirateten wir standesamtlich. Im August 2014 folgte dann die kirchliche Hochzeit.

18. 2014 wären wir fast nach Dänemark ausgewandert. Als wir diese Entscheidung fällten, bekam mein Liebster 2 Wochen später ein super Jobangebot in Deutschland.

19. Seit einem Jahr bin ich eine große Schwester. Meine Mama hat mit meinem Stiefvater zwei kleine Mädchen aus Kasachstan adoptiert.

20. Wir haben es erst dieses Jahr geschafft unsere Flittertage (denn Wochen kann man das nicht nennen) zu machen – 6 Tage New York :) schön wars. Der richtige Sommerurlaub kommt noch… Wohin es geht – da sind wir uns noch nicht ganz sicher.


Kommen wir jetzt zu ein paar Macken und Spleens von mir

21. Mein Bücherregal sieht aus wie eine Jugendbuchabteilung.

22. Ich liebe Erdnussbutter und zwar in jeder Form.

23. Ben & Jerry’s – du böses, böses Laster- *mhhhhhh* eine Packung davon überlebt bei mir gefühlte 3 Tage.

24. Wenn ich Hunger habe, bekomme ich richtig schlechte Laune.

25. Ich mag nur die Kessel Chips Salt & Vinegar. Wenn ich eine Tüte von denen in die Hand bekomme, ist sie schneller leer als man hingucken kann.

26. Ich bin extrem ungeduldig.

27. Ich fälle Entscheidungen immer aus dem Bauch heraus, auch wenn ich weiß, dass ich es nachher bereuen werde und es die falsche Entscheidung ist. Solange es sich in dem Moment richtig anfühlt, fälle ich diese Entscheidung.

28. Ich habe vor knapp 2 Jahren meine Haare (fast Hüftlang) zu einem Long Bob schneiden lassen. Ein gutes Jahr später habe ich sie rot gefärbt. Das Färben nervt mich, weshalb ich jetzt wieder blond werden will. Uuuuund das wird dauern ^^. Nachher ist man immer schlauer –> Siehe Punkt 27. Ich bereue keine der beiden Entscheidungen, aber ich hätte damals besser überlegen sollen, dass es lange dauern kann vom Hennarot wieder Blond zu werden.


So viel zu mir :) Bis zum 15. Juni könnt ihr noch bei Chris‘ Blogparade mitmachen. Ich finde es spannend so viele Fakten über andere Blogger zu lesen. Denn man liest schon einige Kuriositäten :) und denkt sich oftmals ‚Uiiii und ich dachte ich wäre bekloppt‘ oder ‚Cool das mach ich auch… Ich dachte schon, ich wäre die Einzige, die das macht‘.

Bis dahin

Eure Qbine :*

 

0

Share This Post

2 Comments

  1. Chris stylepeacock - 4. Juni 2016

    Liebe Sarah, danke für dien wundervollen Facts :-D Wie weit du schon rumgekommen bist, Wahnsinn! Ich muss noch viel reisen. Das mit dem China Trip und der Mundharmonika, das nennt man wohl deutschen Kulturexport *lol* Wunderbar, ich fand’s echt spannend, obwohl ich ein paar Dinge schon kannte :-D Wenn ich Hinger habe, bin ich auch unerträglich! Eigentlich liebe ich auch Ernussbutter, blöderweise habe ich mir in den letzten Jahren auch noch eine Nuss- und Erdnussallergie zugelegt!
    Ich verlinke dich jetzt mal und wünsche dir wunderbares weiteres Wochenende!

    Liebe Grüße
    Chris

    • Qbine - 5. Juni 2016

      Hallo :)

      Erdnussbutter ist wirklich eines meiner größten Laster :D in New York habe ich mir 500g M&Ms, mit Erdnussbutter gefüllt, gekauft… Dort gibt es so viele Süßigkeiten mit EB… Für mich ist das ein kleines Paradies. Wie kommt es denn, dass man nach so langer Zeit doch eine Nussallergie bekommt???

      Ein schönes Restwochenende
      LG
      Sarah

Leave a reply