Anastasia Beverly Hills Glow Kits Gleam & That Glow

Opener

Highlighter gibt es im Moment wie Sand am Meer. Jede Beautymarke bringt im Moment Highlighter, in gefühlt jeder Form, auf den Markt. Als vor einigen Monaten die Glow Kits auf Instagram sah, war ich direkt verliebt, wollte sie mir aber in New York erst einmal live ansehen, ob sie etwas taugen. In New York swatchte ich mich munter durch die beiden Paletten und war hin und weg. Leider war das That Glow Kit restlos ausverkauft. Umso größer war die Freude, als ich sah, dass Douglas in Deutschland die Kits in den OnlineShop aufgenommen hatte. So konnte ich auch das heiß begehrte That Glow Kit ergattern.


Die Fakten

  • der Preis liegt bei 40$ in den USA
  • in D bekommt ihr die Paletten für 50€ (bzw. mit 10% Gutschein 45€) hier bei Douglas
  • jeder Highlighter enthält 7,4g Produkt –> pro Palette also 29,6g -fast 30g- Highlighter
  • mittlerweile gibt es 5 verschiedene Highlighter Paletten

 

ABH Highlighter


Am Anfang dachte ich „40$ für eine Highlighter Palette? Man ist das viel Geld“. Der Gedanke verflog sofort, als ich sah, wie riesig die Paletten sind. 40$ für fast 30g? Damit kann ich mich ein ganzes Leben lang highlightern. Die Paletten bestehen aus stabilen Karton. Besonders gut gefällt mir, dass die Pfännchen aus der Verpackung genommen werden können. Dadurch, dass die Pfännchen so groß sind, kann man auch mit größeren Pinseln ohne Probleme arbeiten. Du willst schimmern wie ein funkelnder Stern? All-Over-Your-Face-Shimmer ist, dank der riesigen Pfännchen, kein Problem.

Nachdem die beiden Kits so gut ankamen, legte Anastasia Beverly Hills mit der Sun Dipped Palette nach. Seit dieser Woche gibt es noch zwei weitere Kits. Sweets und Moonchild enthalten keine klassischen Highlighter, sondern sind ein bisschen speziell. Hellblau? Lavendel? Mint? Ich finde, das klingt extrem spannend. Ob Sun Dipped, Sweets und Moonchild nach Deutschland kommen und wenn ja, wann, ist noch nicht bekannt. Bevor ich euch die Kits im Einzelnen zeige, möchte ich vorher noch etwas los werden. Die Glow Kits sind mit Abstand die absolut besten und -entschuldigt den Wortlaut- geilsten Highlighter, die ich bisher benutzt habe. Sie toppen selbst meinen geliebten Charlotte Tilbury Bar of Gold. Denn die eigentliche Genialität der Glow Kits zeigt sich in der Textur. Der extrem feine, sehr stark pigmentiere Schimmer verschmilzt nahezu mit der Haut. Verblenden? Was ist das? Ich benutze für den Auftrag den Anastasia Beverly Hills Pinsel #23. Mit dem 23er habe ich für mich den perfekten Pinsel zum highlighten gefunden. Da der Pinsel sehr fluffig ist, nimmt er nicht zu viel Produkt auf und es ist, in meinen Augen, unmöglich mit ihm zu viel Highlighter aufzutragen. Wer es gern ein bisschen schimmernder mag, kann so die Highlighter gut aufbauen. Mit Pinseln, die sehr dicht gebunden sind, muss man ein wenig aufpassen, denn diese nehmen deutlich mehr Produkt auf und es kann relativ schnell zu einem Overhighlighting kommen. Es macht einfach so viel Spaß morgens den Look mit den Kits abzurunden, weil die  Textur so wahnsinnig awesome ist.


That Glow

That Glow


Das That Glow Kit enthält die Highlighter Sunburst, Golden Bronze, Bubbly und Dripping in Gold. Auf den Fotos wirken Bubbly und Dripping in Gold nahezu identisch. Logischerweise sind sie das nicht. Bubbly geht mehr ins roséfarbene, wohin gegen Dripping in Gold, wie der Name schon sagt, mehr ins goldene tendiert. Die Farbtöne sind alle warm.


Sunburst – ist ein helles Gold mit metallischem Finish. Es ist sehr ähnlich dem Charlotte Tilbury Bar of Gold. Die Textur jedoch ist deutlich feiner.

Golden Bronze – ist ein dunkles, warmes Bronze mit goldenem Schimmer. Ich benutze Golden Bronze ausschließlich als Bronzer. Für alles andere ist er, bei meiner hellen Haut, viel zu dunkel.

Bubbly – ist ein Champagnerton/goldenes Beige mit roséfarbenen Touch und leichtem Pearlshimmer.

Dripping In Gold – ist ein warmer, mittlerer Goldton.





Gleam

Gleam I


Das Gleam Kit enthält die Highlighter Hard Candy, Mimosa, Starburst und Crushed Pearl. Die Farbtöne eigenen sich für helle Hauttypen mit rosanen Untertönen sehr gut. Wenn ihr wie ich einen gelblichen Hautunterton, eine kühle Augenfarbe und einen sehr hellen Hautton habt, funktioniert das Kit dennoch sehr gut. Jedoch kann ich mir sehr gut vorstellen, dass gerade bei warmen Hauttypen mit braunen Augen Starburst und Crushed Pearl je nach dem nicht so gut aussehen. Kauft euch dann lieber das That Glow Kit. Ich glaube damit habt ihr mehr Freude :)


Hard Candy –  ist ein Peachton mit pinkem Duochromeffekt. Ich liebe, liebe, liebe den Duochromeffekt.

Mimosa – ist ein goldener Pirsischton und mit mit Abstand der wärmste Farbton im Kit.

Starburst –  ist ein zartes, kühles Rosa im metallic Finish. Der Rosaton ist an sich sehr warm, dennoch wirkt der Highlighter auf Grund des metallic Finishes relativ kühl.

Crushed Pearl – ist ein kühles Silber mit einem leichten rosanen und goldenen Einschlag.


 

Um es noch einmal kurz auf den Punkt zu bringen – die Anastasia Beverly Hills Glow Kits sind in meinen Augen die besten Highlighter Kits, die es im Moment auf den Markt gibt. Wenn ihr ein bisschen Geld zu viel habt, investiert in eins der Kits. Ihr werdet es auf keinen Fall bereuen.  Für mich ein absolutes Must-Have für jeden der auf Highlighter steht.


Wie gefallen euch die beiden Paletten?

Habt ihr schon zugeschlagen?


Bis dahin

eure Qbine

0

Share This Post

Leave a reply