Best Things To Do & See – Xintiandi & Tianzifang

Wir haben das Wochenende wieder genutzt, um weitere Ecken von Shanghai zu entdecken und erkunden. Gestartet sind wir um die Ecke in Xintiandi. Dieser Teil von Shanghai besticht durch seine Backsteinhäuser und Platanen. Des Weiteren befinden sich dort viele Restaurants, die nicht nur chinesisches Essen anbieten. So sehr ich chinesisches Essen liebe – hin und wieder darf es auch mal Essen ohne Knorpel, Knochen oder Gräten und mit Besteck sein.

Green & Safe Xintiandi

Das Green & Safe ist eine Mischung aus Loft und Scheune. In einem gemütlichen Ambiente bekommt man dort sehr gutes westliches Essen – vom Burger, über Seafood und Lasagne bis hin zur italienischen Pizza bleiben keine Wünsche offen. Preislich ist es für chinesische Verhältnisse etwas teurer und vergleichbar mit Deutschland. Für eine Lasagne und einen Tee zahlt man ca. 13€. Das Green & Safe kann ich mit sehr guten Gewissen empfehlen. Vor allem die Salate sind wirklich gut.

 

 

Fuxing Park & French Concession

Nachdem wir uns in Ruhe gestärkt hatten, ging es durch den Fuxing-Park und die French Concession nach Tianzifang. Der Fuxing-Park ist leider der Jahreszeit entsprechend etwas kahl. Ein Phänomen, das wir in Parks immer wieder beobachten ist, dass dort egal zu welcher Uhrzeit und zu welchen Temperaturen getanzt wird. Welche Art von Tanz? Keine Ahnung. Selbst in dem Minipark vor unserer Haustür wird schon morgens getanzt. Abends kommt dann meistens noch ein Chinese vorbei, der die Fläche mit einem Poliergerät in Schuss hält. Im Fuxing Park lies man es sich nicht nehmen, neben den Lautsprechern auch noch ein Schlagzeug aufzubauen, dass die Musik begleitete. Diese Momente zählen für mich zu den Dingen, die ich hier liebe. Von der Lebensfreude und Unbeschwertheit können wir uns hin und wieder mal eine Scheibe abschneiden :)

 

Tianzifang

Nachdem wir den Fuxing Park hinter uns gelassen hatten, ging es weiter durch die French Concession. Wir schlenderten gemütlich die Alleen entlang und genossen einfach das gute Wetter und die schöne Umgebung.

Wie so oft in Shanghai sieht es nach 100m komplett anders aus und wir hätten fast den “Eingang” in das Gassenlabyrinth Tianzifang übersehen. Tianzifang ist ein Teil der French Concession und besteht aus vielen kleinen, gemütlichen, historischen Shikumen-Gassen, in denen es viele Gallerien, Geschäfte, Bars und Cafe’s gibt. In vielen der kleinen Läden bieten Künstler ihre Arbeiten an. Ich bin immer wieder überrascht, wie vielseitig Shanghai ist. Wer es lieber etwas ruhiger mag, sollte nicht am Wochenende durch Tianzifang schlendern. Die Gassen sind nicht gerade sehr groß und deshalb auch schnell überfüllt.

 

 

Xintiandi und Tianzifang sind definitiv keine Insidertipps, aber absolut einen Blick wert. Man kann beide Viertel  mit einem Spaziergang durch den Fuxing-Park super miteinander verbinden und an einem Tag besuchen. In den schmalen Gassen spürt man vom Großstadtleben sehr wenig und fühlt sich in das Shanghai Mitte des 19. Jahrhunderts zurückversetzt.

 

 

Bis dahin

eure Sarah

 

0

Share This Post

Leave a reply