Colourful Friday #14

Das Wochenende steht vor der Tür – das heißt, dass wieder Colourful Friday ist. Diesmal habe ich ein kleines Halloween Make-Up geschminkt, das meine Instagram-Follower schon am Mittwoch bewundern durften. Es ist nicht perfekt geworden, aber es gefällt mir. Wenn ich es morgen Abend wieder schminke, werde ich ein paar Kleinigkeiten verbessern. Ich habe im Internet lange nach einem Make-Up gesucht, von dem ich überzeugt war, dass es mir gelingt. Was Facepaints betrifft, bin ich weder gut genug ausgestattet, noch habe ich das Know-How, was die Techniken betrifft. Nach langer Suche bin ich auf ein Tutorial für ein Harley Quinn Make-Up gestoßen (klick). Leider ist meine Internet-Verbindung, während ich mich geschminkt habe, abgeschmiert, so dass ich einige Teile blind (ohne Vorlage) schminken musste.


Harley Quinn


Statt den Rottönen habe ich mich für Pinktöne entschieden, da ich keinen roten Lidschatten besitze und im Handel keinen auf die Schnelle gefunden habe. Ich liste euch am Ende des Beitrags nocheinmal alle Produkte, die ich verwendet habe.

Für die gesunde Gesichtsfarbe habe ich nach einer weißen Foundation gesucht. Leider war in Köln im Mac Pro Store die Face & Body Foundation in White ausverkauft. Deshalb habe ich dann auf die Full Coverage Foundation in White (ebenfalls von Mac) zurückgegriffen. Ich habe diese mit einem Pinsel aufgetragen, dadurch ist das Finish, nicht einheitlich geworden. Wenn ich das Make-Up morgen schminke, werde ich zum Beautyblender greifen. Vielleicht kann ich da ein besseres Finish rausholen. Danach habe ich die Foundation mit dem Invisible Pressed Setting Powder in Universal von Laura Mercier fixiert. Wie im Video geht es jetzt mit den Augen weiter. Dafür habe ich mit dem Tattoo Liner von Kat van D in der Mitte des beweglichen Lids eine Linie nach oben gezogen. Bevor ich angefangen habe, die Augen weiter zu schminken, habe ich mit Tesa Film (s. Video) das Augeein Stück abgeklebt, damit nacher eine schöne, scharfe Kante entsteht. Nach diesem Teil ist leider meine Internetverbindung abgeschmiert und es ging für mich blind weiter… Auf die eine Seite des beweglichen Lids habe ich großzügig Carbon (schwarzer matter Lidschatten) und auf der anderen Seite Dragon Fruit (knallig Pinker Duochromlidschatten) aufgetragen. Am Anfang dachte ich „Uiii das gibt nie und nimmer etwas… das sieht so schitte aus….“ – ABER danach werden die Kanten mit einem matten, dunklen Lilaton verblendet (Mac Shadowy Lady), wodurch das Make-Up direkt ganz anders wirkt. Als alles gut verblendet war, habe ich entlang des Tesa Films mit dem Kat van D Liner eine schwarze Linie gezogen und danach das Klebeband entfernt. Anschließend habe ich die schwarzen Punkte an die Linien gemalt und einen Lidstrich gezogen. Da dabei mein Kat van D Liner den Lidstrich nicht dick genug gezogen hat, habe ich mit dem Urban Decay Glide On Eye-Pencil  in Perversion ein bisschen nachgeholfen. Am unteren Wimpernkranz bin ich ebenfalls mit dem Urban Decay Liner entlang gegangen und habe darauf mit dem Kat van D Liner die Linie mit dem Punkt gezogen. Darauf habe ich Carbon und Dragenfruit noch am unteren Wimpernkranz aufgetragen. Damit der schwarze Lidschatten ein bisschen mehr Tiefe bekommt, habe ich diesen wieder mit Shadowy Lady verblendet. Bei den Augenbrauen wurde es dann etwas abenteuerlich. Diese habe ich mit dem Urban Decay Glide On Eye-Pencil in der Farbe Woodstock nachgezogen. Da die Farbe, aber so garnicht zum restlichen Make-Up passte, habe ich  diese mit dem Kyrolan Lidschatten in Dragon Fruit gesettet bzw. abgepudert. Wie auch immer ihr das nennen möchtet. Bei den Lippen war es ähnlich schwierig. Ich habe wirklich einiges an Lippenstiften, aber nichts passte farblich. Also habe ich ersteinmal die Kontur mit dem Kat van D Liner nachgezogen. Ähnlich wie bei den Augenbrauen kam ich auf die Idee einen Lippenstift mit dem Kyrolan Lidschatten zu mischen bzw. nach dem auftragen des Lippenstiftes mit dem Lidschatten nocheinmal darüber zu gehen. Und genauso habe ich es dann auch gemacht. Erst habe ich den Matte Creme Lip Crayon in Aubergine von Bite Beauty aufgetragen und habe diesen anschließend mit dem Dragon Fruit Lidschatten von Kyrolan gesettet. Achja natürlich habe ich auch meine Wimpern fleißig getuscht (Mac Mascara – s. unten). Generell denke ich, dass  False Lashes bei diesem Make-Up doch angebracht sind.  Auch 3 maliges Tuschen der Wimpern kann diesen Effekt leider nicht erzeugen. Aber das ist Meckern auf hohem Niveau. Wenn ihr den Look nachschminken wollt, dann nehmt euch wirklich Zeit. Ich habe eine gute 3/4 Stunde gebraucht. Plant für dieses Make-Up eine gute Stunde ein. Dann habt ihr keinen Stress. Achja… und vergesst nicht auch den Hals, Ohren, evt. Arme usw. weiß zu schminken. Das sieht sonst echt blöd aus :D


Harley Quinn I

Harley Quinn II

Harley Quinn III


Gesicht

  • Mac Full Coverage Foundation – White
  • Laura Mercier Invisible Pressed Setting Powder – Universal


Augen

  • Kat van D Tattoo Liner – Trooper
  • Urban Decay Glide On Eye-Pencil – Perversion
  • Urban Decay Glide On Eye-Pencil – Woodstock
  • Kryolan Viva Brillian Color – Dragon Fruit
  • Mac Lidschatten Carbon (permanent – mattes Schwarz)
  • Mac Lidschatten Shadowy Lady (permanent – mattes, dunkles Lila)
  • Mac Extreme Dimension Mascara – Extreme Black
  • Tesafilm


Lippen

  • Bite Beauty Matte Creme Lip Crayon – Aubergine
  • Kryolan Viva Brillian Color – Dragon Fruit
  • Kat Van D Tattoo Liner – Trooper


Wie gefällt euch der Look? Habt ihr schon ein Halloween Outfit mit passenden Make-Up?


Bis dahin


Eure Qbine

0

Share This Post

Leave a reply