Leben in Shanghai #15 – We are back

Ich melde mich nach einem guten Monat Funkstille wieder zurück. Sonntag mittags (Deutscher Zeit) ging es für uns von Düsseldorf nach Helsinki und anschließend weiter nach Shanghai. Gegen 7:15 unserer Zeit (also 1:15 in Deutschland) landeten wir Montags in Shanghai. Insgesamt war ich einen Monat in Deutschland und ich muss ehrlich sagen, dass die Zeit wie im Flug verging. Jeder Tag war von Morgens bis Abends mehr oder weniger komplett durchgeplant. Einen Monat lang habe ich neben organisatorischen Dingen ( z.B. Vorsorgetermine bei Ärzten, Einkäufe für Shanghai etc.) viel Zeit mit meiner Familie und unseren Freunden verbracht. Leider habe ich es nicht geschafft mich mit Allen zu treffen, die ich gerne gesehen hätte. Dafür war meine Zeit in Deutschland etwas zu kurz.

Immer wieder wurde ich gefragt, wie es mir in Deutschland gefällt und ob ich einen “Kulturschock” habe. Mir sind viele Dinge in Deutschland aufgefallen und bewusst geworden, die ich früher nie beachtet habe bzw. die für mich immer “normal” waren. Darauf werde ich in meinem nächsten Blogpost in Ruhe eingehen und euch von den Dingen, die mir positiv und negativ aufgefallen sind, berichten.

Auch wenn der Abschied nicht leicht von der Familie und den Freunden fiel, sind wir auch ein bisschen froh, wieder zu Hause in Shanghai zu sein. Die letzten Wochen waren schön, aber auch ein bisschen anstrengend. In der Woche, in der Chris in Deutschland war, waren wir ohne Ende durchgeplant. Jetzt kommt kehrt bei uns wieder Ruhe ein und wir können unserem Alltag nachgehen. Das hört sich extrem negativ an, ist es aber garnicht gemeint. Wir haben die Zeit in Deutschland extrem genossen und es war schön die Familie und unsere Freunde zu sehen. Nach über 4 Wochen Deutschland freue ich mich in Shanghai meinen Alltag wieder nachgehen zu können, meine Freunde hier zu treffen und meine Aufgaben zu erledigen.

 

bis dahin

eure Sarah

Leave a reply