Lookfantastic Adventskalender – Mein Fazit

Weihnachten ist vorbei und das neue Jahr ist nun auch schon ganze 11 Tage alt. Ich habe in den letzten Tagen meine Beautysammlung sortiert, entrümpelt und aufgeräumt. Dabei habe ich auch die Produkte aus mein Adventskalender ebenfalls sortiert und aufgeräumt. Auch wenn es vielleicht zeitlich nicht mehr ganz so gut passt, möchte ich noch einmal den Kalender von Lookfantastic Revue passieren lassen und ein kleines Fazit ziehen. Im September ging der Weihnachtswahnsinn los und man konnte das gute Stück für ca. 90€ im Onlineshop von Lookfantastic vorbestellen. Die Lieferung erfolgte gegen den 01.11. herum. Versprochen wurden Produkte im Wert von ca. 330€. Nach all meinen Recherchen und Rechnungen von den Orginalgrößen auf die Minigrößen, kommt dies mit knapp 328€ sehr gut hin und lässt das Frauenherz höher schlagen. Doch wie wir wissen, ist der Preis natürlich nicht ausschlaggebend. Es bringt nichts, wenn die Produkte noch so hochwertig sind, wenn man sie dann doch nicht gebrauchen kann.

Ich habe mir erlaubt eine kleine Statistik zu machen und das ganze einmal graphisch mit dem Vorjahr zu vergleichen. Dabei habe ich die Produkte in 5 verschiedene Kategorien geteilt.

Gesichtspflege  – Haarpflege – Körperpflege – dekorative Kosmetik –  Sonstiges.*

Wenn man sich diese Übersicht anschaut, sieht man sehr gut, wie sich die Verteilung der Produkte geändert hat. Und da liegt auch ein Stück weit meine Kritik. Dieses Jahr war mir der Kalender viel zu Gesichtspflege und Haarpflege lastig. In insgesamt 14 Türchen war entweder ein Produkt für die Haare oder Gesichtspflege enthalten. Das macht 56% des gesamten Inhalts aus. Ich hätte mir mehr Produkte für den Körper gewünscht. So wäre etwas mehr Abwechslung hereingekommen. Trotz dieser Kritik gab es auch super Ideen. Die Foreo Luna Play, der Pinsel, die Abschminktücher, natürlich auch die dekorative Kosmetik – allen voran die Illamasqua Lidschattenpalette – da waren definitiv ein paar wirklich gute Produkte dabei, die auch spannend und innovativ sind. Aber dennoch bleibt ein bisschen der bitte Nachgeschmack wegen der vielen Haar- und Gesichtsprodukte. Ich habe das Gefühl, dass der Kalender letztes Jahr ein bisschen mehr ausgewogen war. Dass das ein oder andere Produkte vom letzten Jahr wieder im Kalender war, stört mich nicht, da sich die Menge an Altbekanntem sehr gering hielt. Insgesamt waren 2 Produkte exakt die gleichen wie im Vorjahr (Haaröl und Haarmaske) und 4 Produkte sehr ähnlich (Molton Brown andere Duftrichtung, Kajal, Lashes und Mascara von einer anderen Marke).

Insgesamt bin ich zufrieden mit dem Adventskalender, hätte mir aber wie gesagt etwas mehr Abwechslung gewünscht. Ob ich ihn mir dieses Jahr wieder kaufen werde, weiß ich noch nicht. Da möchte erst einmal abwarten, was dieses Jahr noch alles auf den Markt gebracht wird. Beauty-Adventskalender boomen in den letzten Jahren extrem und mittlerweile bringt fast jeder Kosmetikhersteller seinen Eigenen auf den Markt. Wir werden sehen :)


Hattet ihr auch einen Beautyadventskalender?

Wenn ja, welchen?

Wie hat er euch gefallen?


Bis dahin


eure Qbine



*Unter die Kategorie Gesichtspflege fallen Cremes (Tag/Nacht/Antifalten(Augen etc.), Peelings, Toner, Seren, Washlotions, Abschminkprodukte etc. Unter die Kategorie Körperpflege fallen Bodylotions, Bodyoils, Handcreme, Duschgels etc. Unter die Kategorie Haarpflege fallen Shampoos, Masken, Spülungen, Haaröle, Haarspray, Sprühkuren, Hitzeschutz etc. Unter die Kategorie dekorative Kosmetik fallen Lidschatten, Blushes, Lippenstift, Kajal –> Make Up Produkte etc. Unter die Kategorie Sonstiges fallen Accessoirs „Hardware“, Pillow Spray, Pinsel, oder ähnliches.

0

Share This Post

Leave a reply