Mein liebster Nude-Lippenstift

Nude Favoriten

Wie der Titel vermuten lässt, dreht sich heute alles um das Thema Nude. Chris von Stylepeacock rief eine kleine Blogparade zum Thema „Mein allerliebster Nude-Lippenstift“ auf. Ihren Post und welcher ihr allerliebster Nude Lippenstift ist, könnt ihr hier nachlesen.

 

Favs

 

Nudelooks sind sein einigen Jahren in – dementsprechend gibt es eine riesige Menge an Lippenstiften, Glossen und co. auf dem Markt. Mein Foto zeigt nur einen Bruchteil meiner Nude-Sammlung. Für mich stellt sich auch direkt die Frage, wie genau definiert man die Farbe Nude. Wo wird die Grenze gezogen?

 

Nude

Ist ein zarter Rosaton Nude oder braucht es dafür einen bräunlichen Einschlag? Kann ein Braunton auch noch als Nude bezeichnet werden? Nude ist englisch für nackt. Also sollen unsere Lippen mit dem Lippenstift nackt aussehen?! Fragen über Fragen. Eine 100 prozentige Definition des Nude-Looks ist nicht einfach. Ich glaube kaum ein anderer Look ist so facettenreich wie der Nude-Look. Warum das so ist – dazu komme ich gleich.

Für mich steckt hinter dem Wort Nude, einen Look zu zaubern, der die natürliche Schönheit der Frau unterstreicht, ohne dabei angemalt auszusehen. Dazu gehört auch ein Lippenstift, der dezent und perfekt zum Hautton passt und somit das Gesamtbild perfekt abrundet. Und genau, das ist der Punkt, wieso dieser Look so variabel ist. Lieber ein dezentes Nude das leicht glänzt? Ein schicker Rosenholzton im Satinfinish? Oder doch lieber ein dunkleres Nude im angesagtem matten Finish? Nude ist eben nicht gleich Nude.

 

Mein absoluter Favorit

 

Kommen wir nun zu meinem persönlichen Favoriten. Mein aller-aller-allerliebster Nudelippenstift ist der/die (?) Bobbi Brown Lip Color in Beige. Der Farbton ist ein warmes, helles Beige und passt perfekt zu meiner hellen Haut (Mac NC15, leicht gelblicher Unterton). Wie gesagt ich habe sehr viele Nudetöne in meiner Schublade, aber Beige von Bobbi Brown ist einfach ein Allrounder. Das nicht zu stark glänzende Finish, die super Deckkraft und pflegende Textur haben den Lippenstift zu meinem absoluten Liebling gemacht.

Make-Up: Gesicht Mac Studio Face & Body Foundation N1, Benefit Hello Flawless Powder „Gee, I’m swell – Ivory“ – Augenbrauen Anastasia Beverly Hills Brow Wiz Taupe – Augen Too Faced Chocolate Bar, Charlotte Tilbury Rock’n’Khol Amber Moon, Benefit They’re real Tinted Primer – Rouge Mac Cream Soda Blush – Lippen Bobbi Brown Lipcolor Beige

 

So viel zu meinem absoluten Nude-Liebling. Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr auch einen Favoriten? Oder findet ihr Nudelooks einfach langweilig?

 

bis dahin

eure Qbine

0

Share This Post

3 Comments

  1. Chris stylepeacock - 27. April 2016

    Liebe Sarah,
    die Farbe steht dir echt ausgesprochen gut, ich bin überrascht wie gut, ich kenne dich ja auch eher „Power“ mit kräftigen Farben :-D Die Grenze bei Nude ist ja schon keine eindeutige, es gibt so viele Shades bis ins Rosa und Braun. Bei dir sind da auch ein paar echt schöne Töne dabei, die mich inspirieren. Danke für den schönen Beitrag zu meiner Blogparade.

    Liebe Grüße
    Chris

    PS: Warum sieht das Regal im Hintergrund genau wie mein Schuhregal aus ;-)?

    • Qbine - 27. April 2016

      Hi Chris,
      danke für das Kompliment. Ja Nude ist wirklich extrem variabel. Und nicht alle Töne stehen mir. Z.B. ganz helle Nuancen sehen total schrecklich aus, weil ich so helle Haut habe. Da könnte ich direkt bei IZombie oder beim Tatort als Wasserleiche mitspielen :D
      Hehe das gute, alte Billi-Regal macht sich nicht nur gut für Bücher :D

      Ganz liebe Grüße

Leave a reply