Too Faced Chocolate Bar Palette

Chocolate Bar IV

Die Too Faced Chocolate Bar Palette stand viele Jahre ganz oben auf meiner Wunschliste. Da ich mir damals als sie auf den Markt kam, erst die Urban Decay Naked II Palette gekauft hatte, wollte ich mir nicht direkt noch eine „Nude“-Palette kaufen und schob somit mein Kaufvorhaben erst einmal auf. Das daraus mehrere Jahre wurden, war so eigentlich nicht geplant. Immer wieder landete die Palette bei mir in diversen Onlineshops im Warenkorb und wurde doch wieder entfernt und nicht gekauft. Ich war nie mutig genug diese Palette blind, also ohne sie jemals live gesehen und geswatcht zu haben, zu bestellen. Als ich meinen Trip nach London im Februar plante, stellte ich fest, dass es in London einen Too Faced Counter bei Debenhams gibt. Das war bei meinem bisherigen Trips völlig an mir vorbei gegangen. So hatte ich nun endlich die Möglichkeit mich zu entscheiden, ob die Chocolate Bar Palette für mich ein Must-Have ist.

 

Die Fakten

  • Preis – 49$ (bei Sephora), 39 Pfund (UK)
  • 16 Lidschatten – insgesamt 17,6g – 14x 0,85g & 2x 2,85g
  • 3 Lidschatten Kategorieren – Nude – Metallic Browns – Colour
  • Bezugsmöglichkeiten – in Deutschland leider nicht erhältlich – aber kann über das Ausland über folgende Onlineshops bezogen werden – Sephora.com, Beautybay, Debenhams. Bei Amazon und Ebay taucht die Palette mittlerweile auch häufiger auf. Darunter befinden sich allerdings Fakes/Plagiate, weshalb ich vom Kauf abrate.

 

 

Chocolate Bar III

 

Nude-Töne / Matte-Töne – Diese Farbtöne wirkten auf mich recht unscheinbar und waren für mich zuerst nur ein Anhängsel der Palette. Beim näheren Betrachten (und benutzen) habe ich dann doch lieben und schätzen gelernt. Das liegt vor allem an der Textur. Oftmals sind matte Nuancen trocken und krümmelig. Too Faced hat bei der Textur eine sehr gute Arbeit geleistet, denn die Lidschatten sind buttrig (und nicht staubtrocken) und gleiten förmlich über das Lid. I like :)

Metallic-Browns – Glitzer – Glitter – Schimmer – Metallic – Jap das ist ganz genau meins. Ich liebe diese Farbtöne in der Palette. Ebenso wie die matten Nuancen sind sie sehr sheer und lassen sich extrem gut verblenden. Jedoch gibt es hier zwei verschiedene Finishs. Zum einen ein metallic Finish, was super ist und zum anderen ein – puh mir fällt kein richtiges Wort dafür ein – Glitzerfinish. Bei dem Glitzerfinish setzt Too Faced auf eine matte Base und fügt Glitzer hinzu. Bei einigen Farbtönen funktioniert das sehr gut, aber bei einzelnen Nuancen stößt dieses Finish an seine Grenze.  Das ist vor allem bei den „farbigen“ Lidschatten der Fall.

Farbige Töne – Abgerundet wird die Palette mit ein paar Farbtupfern. Das gefällt mir persönlich richtig gut. Ansonsten wäre die Palette doch recht eintönig und langweilig. Gerade diese „farbigen Lidschatten“ setzen noch einmal ein Highlight und machen sie zu etwas Besonderem. Dabei schafft es Too Faced Farbe hineinzubringen, ohne dabei jedoch das Konzept „Chocolate Bar“ aus den Augen zu verlieren. Wenn ihr jetzt denkt, dass ich mit farbig knallig meine. Dann irrt ihr euch. Es handelt sich dabei eher um Lidschatten die eine „schokoladige“ Grundfarbe haben mit einem kleinen Farbakzent.



Matte Shadows – White Chocolate – Salted Caramel – Milk Chocolate – Semi-Sweet – Triple Fudge

White Chocolate – warmes, helles Beige

Salted Caramel – warmes Braun mit orangenem Unterton

Milk Chocolate – mittleres, warmes Braun mit gelben Unterton

Semi-Sweet – mittleres, warmes Braun mit rötlichen Unterton

Triple Fudge – klassisches Dunkelbraun



Metallic Browns – Marzipan – Crème Brulee – Gilded Ganache – Hazelnut – Haute Chocolate – Amaretto

Marzipan – warmes, Apricot mit metallic Finish

Crème Brulee – goldener, warmer Champagnerton mit metallic Finish

Glided Ganache – dunkles, mattes Braun (Base) mit kupfernem Glitzer

Hazelnut -mittleres, warmes, mattes Braun (Base) mit rötlichen Unterton und bronze farbenem Glitzer

Haute Chocolate – dunkles Braun mit warmen, rötlichen Unterton und Schimmer

Amaretto – mittleres, rötliches Braun mit Schimmer

 

Colourful Shadows – Champagne Truffle – Strawberry Bon Bon – Candied Violet – Black Forest Truffle – Cherry Cordial

Champagne Truffle – weißliches Rosa mit goldenem Schimmer im metallic Finish. Die Beschreibung hört sich wahrlich beknackt an. Vielleicht kann man Campagne Truffle besser als weiß mit rosa und goldenem Schimmer beschreiben. Auf jeden Fall fängt meine Kamera den Farbton sehr schlecht ein :(

Strawberry Bon Bon – helles, kühles, mattes Rosa

Candied Violet – kühles, rauchiges/graues Lila (matte Base) mit buntem Schimmer.

Black Forest Truffle – rötlich/lilanes (Burgunderfarbenes??? heißt das so?), mattes Braun mit bronze farbenen Glitzer.

Cherry Cordial – warmes, rötliches, mattes Braun mit braunem Glitzer. Leider fängt uach hier meine Kamera die Glitzerpartikel nicht ein :(

Es wird beim Swatchen sehr deutlich, dass die Farben mit matter Base und Glitzer von der Textur her mit den anderen Finishes nicht mithalten können. Mit einer guten Base kann man dieses Problem zum Glück sehr gut umgehen. Meine absoluten Lieblinge sind Marzipan, Crème Brulee und Amaretto.

 

Fazit

Die Too Faced Chocolate Bar Palette ist in sich stimmig und trotz der dezenten Farben extrem vielseitig. Im Moment benutze ich sie genau aus diesem Grund fast ausschließlich. Wenn ich etwas mehr Farbe möchte liefert Too Faced mit Cherry Cordial und Candied Violet die perfekten Lidschatten, um meinen Look exzentrischer zu gestalten. Allen voran bin ich von der Textur begeistert. Bei metallischen Tönen überrascht die buttrige Textur eher weniger, aber bei matten Lidschatten ist diese eher selten zu finden. Dadurch gestaltet sich die Palette extrem benutzerfreundlich :D Bei den bunten Nuancen konnte das Niveau leider nicht komplett gehalten werden. Leider krümmeln diese ein wenig. Das liegt vor allem an der matten Base und den recht groben Glitzerpartikeln. Dieses Matt-Glitter Finish ist die einzige Textur, die leider nicht 100 prozentig gelingt. Auf den Swatches sieht man dies sehr deutlich. Dennoch machen sie (vor allem auf dem Auge) immer noch eine gute Figur. Bisher unerwähnt blieb das Packaging und der dezente (leckere) Duft nach Schokolade der Lidschatten, welcher die Palette perfekt abrundet. Mir persönlich gefällt das Schokoladentafeldesign sehr gut. Dadurch, dass die Palette aus Metall besteht, ist sie relativ schwer, wirkt dadurch wiederrum aber auch sehr hochwertig. Wer bisher noch keine Lidschattenpalette mit Brauntönen ala Urban Decay Naked I/II in seiner Sammlung hat, sollte sich die/den Too Faced Chocolate Bar genauer anschauen. Für mich ist die Palette ganz klar ein Must-Have, da ich vergleichbar wenige matte Farbtöne in dieser Qualität besitze. Ich glaube auch gerade für Schmink-Anfänger ist sie perfekt geeignet, da sich Lidschatten sehr gut verarbeiten/auftragen/verblenden und schöne Make-Ups zaubern lassen.

 

Wie gefällt euch die Too Faced Chocolate Bar Palette?

Bis dahin

eure Qbine

0

Share This Post

Leave a reply